3G-Regel für Erziehungsberechtigte und Umgang mit Erkältungskrankheiten

Elterngespräche finden nur noch telefonisch oder online statt.
Für Erziehungsberechtigte gilt auf dem Schulgelände die 3G-Regel. Nähers hierzu finden Sie hier.

Das aktualisierte Merkblatt zum Umgang mit Erkältungskrankheiten erhalten Sie hier.

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts Beitragsbild

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die letzten Überlebenden des KZ Auschwitz. Seit 1996 wird dieser Tag als offizieller Gedenktag für die in den KZs Verstorbenen in Deutschland gefeiert. Wir, drei Schüler der zehnten Klasse, haben im Januar an dieser Tradition in Fürstenfeldbruck teilgenommen. Am Mahnmal, das an den Trauermarsch erinnern soll, begann um 11:30 Uhr die Gedenkveranstaltung.

Nach einer Einführung von Julia Ziegelmeier vom Arbeitskreis, lasen wir Gedichte aus dem Buch „Mein Schatten in Dachau“ vor, welche von KZ-Häftlingen verfasst wurden. Zunächst herrschte eine bedrückende Stimmung, was dazu führte, dass wir beim Vorlesen vor den Trauernden noch nervöser wurden als normalerweise bei einem öffentlichen Auftritt. Dies wurde auch an unserer Bandklasse deutlich, die den Einstieg des ersten Lieds nicht perfekt traf.

Schlussendlich war es jedoch für uns sehr bewegend, diesen Moment mit den Trauernden zu teilen. Außerdem erinnerte es uns daran, dass wir auch in der heutigen Zeit häufiger mit Diskriminierung konfrontiert werden. Wir fühlten uns geehrt, an solch einer wichtigen Veranstaltung teilhaben zu dürfen. (Paula Seeliger)

Gedenken an die Holocaust Opfer