Infos zur Anmeldung an der RSP

Alle Informationen und Formulare finden Sie unter diesem Link:

Anmeldung der künftigen 5. Klassen

Schüler schreiben ein Buch Beitragsbild

Über die Entstehung des Buches „Ich Luisa – Ich Finn“

In den Medien wird immer wieder darüber berichtet, dass Schüler sich vor allem mit dem Lernstoff beschäftigen, der ihnen für das Zeugnis oder zum Abschluss „Punkte“ bringt.

Ein eigenes Buch schreiben und illustrieren, das haben sich sechs Schülerinnen und Schüler mit den beiden Lehrerinnen Frau Hankofer und Frau Rosner in Zusammenarbeit mit dem Gachenau-Verlag in den letzten beiden Jahren zur Aufgabe gemacht. Selina Seider, Sofie Kirschner, Tim Christiansen, Amelie Echensperger, Nina Prasilik und Vanessa Rinjes haben gezeigt, dass Motivation auch ohne Notendruck oder vielleicht gerade deshalb möglich ist!

 

Es erzählt die Geschichte eines neuen Schülers aus zwei Perspektiven. Finn ist der Neue, der eines Tages an der Schule von Luisa auftaucht und alles durcheinander zu bringen scheint. Wie wird der neue Schüler von den Mädchen und wie von den Jungen beurteilt?

Schon bald stellt sich heraus, dass sich die Geschichte vor allem um Luisa und Finn dreht … wie auch das Buch selbst: Von vorne lernt man die Geschichte aus der Sicht von Luisa kennen und wenn man das Buch dreht aus der Sicht von Finn.

Der Inhalt wird in spannenden Texten, spontanen Chatverläufen und lustigen Comics dargestellt. Ein alles in allem ein außergewöhnliches Jugendbuch, dass nicht zufällig den Kreativitätspreis 2018 des Landkreises Fürstenfeldbruch gewonnen hat.

Das Buch hat eine nicht alltägliche Vorgeschichte. Vor etwa zwölf Monaten kam es zu einem ersten Gespräch mit den Lehrerinnen Frau Stefanie Hankofer und Christiane Rosner über das Konzept des Gachenau Verlags Herrsching München, SchülerInnen zu motivieren, selbst ein Buch zu schreiben. Was zunächst nur als ein interessantes Experiment diskutiert wurde, entwickelte sich schon beim zweiten Gespräch zu einem konkreten Vorhaben mit dem reizvollen aber anspruchsvollen Ziel, sich nicht nur eine außergewöhnliche Hauptperson ausdenken, sondern diese und ihre besondere Lebenswelt auch innerhalb einer spannenden Geschichte mit Kapiteln in großer inhaltlicher Vielfalt (Texte, Illustrationen etc.) auszuarbeiten. Das Konzept zeigte sich so außergewöhnlich, dass der Gachenau Verlag dem Vorhaben von Anfang an seine qualifizierte Beratung und die verlegerische Unterstützung zusagte.

Im Rahmen dieses Vorhabens wurde der Klassenraum des Kurses „Kreatives Schreiben“ zum Schreibbüro und die SchülerInnen erarbeiteten als Autoren- und Gestaltungsteam unter Leitung der Projektleiterinnen Christine Rosner und Stefanie Hankofer „ihr Buch“. So entstand im Kurs und in ergänzender, freiwilliger Hausarbeit eines der ungewöhnlichsten Jugendbücher. Die selbst gesteckten Ziele waren von Beginn an sehr ambitioniert, um auch den Ansprüchen besonders kritischer Jugendlicher gerecht zu werden. Ergänzt wurden die Schreibstunden durch Informationen über die produktionstechnischen Zusammenhänge einer Buchproduktion.

Christiane Rosner

  • Schüler schreiben ein Buch
  • Schüler schreiben ein Buch
  • Schüler schreiben ein Buch
  • Schüler schreiben ein Buch
  • Schüler schreiben ein Buch
  • Schüler schreiben ein Buch