Rückblick und Ausblick

Einen Rückblick auf das SJ 2020/21 – und einen Ausblick auf das SJ 2021/22 – des Kultusministeriums finden Sie hier.

Spendenlauf

An die 500 Fahrräder stehen vor der Realschule Puchheim. Mountainbikes, Rennräder, alte Damenräder. Wir sind eine Fahrrad-Schule, ganz klar. Ist ja auch etwas Schönes – anstatt sich in den vollen Bus zu pressen, lieber ein bisschen länger zu schlafen und dann mit frischem Wind um die Nase gemütlich in die Schule zu treten. Nachmittags noch schnell zur Eisdiele oder einfach nur Freunde besuchen, ohne die Eltern um einen Fahrdienst zu bitten. Das eigene Rad schenkt Freiheit!
Leider sieht die Realität in anderen Ländern ganz anders aus. Sieben Kilometer zu Fuß am Rande der Straße sind in Afrika keine Seltenheit. Danach wieder hungrig in der Hitze nach Hause, um dann bei der Arbeit zu helfen. Das nächste Dorf wäre zu Fuß sowieso viel zu weit weg. Für ein Fahrrad fehlt das nötige Geld.

Und hier kommen unsere Schüler/innen ins Spiel! Am 17.05.2021 fiel pünktlich zum Schulgong der Startschuss für unser Projekt „RSP around the world“, bei dem wir anfangs versuchten den Münchner Triathleten Jonas Deichmann bei seinem Weltrekordversuch „Triathlon um die Welt“ durch Schneestürme in der Türkei und Wüsten in Mexiko zu begleiten und ihn auf seiner geplanten Route einzuholen. Egal ob zu Fuß, auf dem Bike, dem Skateboard oder bei der täglichen Gassi-Runde mit dem Nachbarshund. Jeder Kilometer wurde fleißig von Schüler/innen und Lehrkräften gesammelt, notiert und aufs eigene Klassenkonto verbucht. Etappe für Etappe arbeiteten wir uns von Deutschland aus durch Österreich, nach Dubrovnik, Istanbul, durch Russland bis nach Mexiko. Einen kleinen Einblick hierein erhalten Sie über den QR-Code. Hierbei stand in Zeiten von Distanz- und Präsenzunterricht nicht nur der sportliche Aspekt im Fokus, sondern auch fremde Kulturen und Länder im Geographieunterricht kennen zu lernen. Der Startschuss ist nun 30.170 km her (Stand 23.06.2021). Auch Jonas, welcher uns mehrfach mit persönlichen Videos von seinen Schlafplätzen in der Wildnis aus angefeuert und motiviert hat, haben wir bereits hinter uns gelassen. Auf unserer Tour über die Kontinente ist vielen von uns bewusst geworden wie wichtig und selbstverständlich zugleich der eigene Drahtesel ist. Auch der Münchner Triathlet nennt dieses Freiheitsgefühl immer wieder und hat, um es teilen zu können, die Aktion „World Bicycle Relief“ ins Leben gerufen.

Das Motto der Sammelaktion: „a simple bicycle can change everything“.
Das Ziel: 70 afrikanischen Schulkindern ein Fahrrad zu finanzieren, um ihnen den Weg in die Schule zu erleichtern. Und zusätzlich Freiheit zu schenken! Und wir wollen helfen!

Im Rahmen des Sportunterrichtes organisiert die Realschule Puchheim in der zweiten Juliwoche einen Spendenlauf, bei dem sich jede/r Schüler/in einen oder mehrere Sponsoren suchen kann, welche bereit sind, einen selbst gewählten Betrag pro gelaufene Runde (500 m) zu zahlen. Die Klassen erhalten 45 Minuten Zeit, um so viel Strecke zurückzulegen, wie sie eben können – und tun dabei nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern helfen gleichzeitig Kindern einen genauso treuen Lebensbegleiter zu schenken, den sie selbst fast täglich selbstverständlich nutzen, um von A nach B zu kommen und bei uns auf dem Fahrradparkplatz parken. Nur als kleine Orientierungshilfe: für ein Fahrrad brauchen wir 139€. Jetzt heißt es Sponsor suchen, ab in die Laufschuhe, Schnürsenkel binden und los geht’s! Und vielleicht schaffen wir dabei ja auch noch die letzten fehlenden Kilometer auf dem Weg Richtung imaginärer Ziellinie „Radlparkplatz Realschule Puchheim“ – einmal um die Welt!

Hier der Link zu Jonas Deichmanns Video auf YouTube.